In 10 Tagen nach Treriksröset

Eine längere Hundeschlittentour bis an die Grenze der drei Länder, Finnland, Schweden und Norwegen!

In 10 Tagen nach Treriksröset

Auf unserer 10-Tage Hundeschlittentour bereisen Sie eine Gegend, in der der Winter 7 Monate im Jahr andauert. Der Ausgangspunkt dieser Tour ist unsere Zwingeranlage und Gästehaus in Kauppinen. Von dort beginnen wir unsere Tour durch die unberührte Natur in Schwedens nördlichster Region.

Die Tour führt Sie nach Treriksröset, dem Dreiländereck an dem sich die Grenzen von Norwegen, Schweden und Finnland treffen. Die Route führt über abgelegene Spuren durch die Tundra Landschaft Nordschweden und entlang der Gebirgskette an der norwegischen Grenze. Während der 8 Tage auf dem Hundeschlitten werden Sie ihr Hundeteam kennen und lieben lernen und einen Eindruck davon bekommen, wie es ist mit diesen außergewöhnlichen Tieren zusammen zu arbeiten.

Jeder Teilnehmer fährt sein eigens Team mit 5 oder 6 Alaskan Huskies. Jeden Morgen und jeden Abend werden gemeinsam die Hunde versorgt und das Lager aufgeschlagen. Es gilt zu bedenken, dass das gesamte Essen, Hundefutter und die nötige Ausrüstung in den Schlitten mitgenommen wird. Unter schwierigen Spurenverhältnissen und an Anstiegen sind die Hunde daher auf Ihre Hilfe angewiesen, den Schlitten vorwärts zu bewegen. Teamarbeit ist hier gefragt. Die Reisegeschwindigkeit während der Tour ist sehr variable und abhängig von den Wetter- und Spurenverhältnissen.

Die Hütten die während der Tour als Übernachtungsmöglichkeit genutzt werden haben kein fließend Wasser oder Strom. Es wird mit Holz geheizt, Kerzen spenden Licht und Wasser holt man an einem nahegelegenen Bach oder See. Gekocht wird auf Gas- oder Holzöfen und das Mittagessen wird draußen entlang der Spur zubereitet. Viele der Hütten haben eine Sauna, die unterwegs als Waschgelegenheit dient. Die Toilette ist draußen. Die Tage im April sind schon sehr lang und an einigen der Übernachtungshütten gibt es gute Möglichkeiten zum Eisangeln.

Tag 1: Ankunft in Kiruna – Ihr Guide holt Sie am Flughafen ab und bringt Sie zu unserem Gästehaus Mushers Lodge, circa 15 Minuten Autofahrt. Hier werden Sie mit extra Winterkleidung (Overall, Mütze, Fäustlinge, Winterstiefel) ausgestattet und Ihr Guide bespricht den Ablauf der Tour mit Ihnen. Übernachtung und Abendessen in der Lodge.

Tag 2: Am Morgen bekommen Sie von Ihrem Guide eine Einweisung in das Hundeschlittenfahren und nachdem alle Schlitten gepackt sind, werden die Hunde angespannt und die Tour geht los. Die Tagesetappe heute ist ca. 35km lang und führt hauptsächlich den Torneälven entlang in die schöne Bucht „Vieksalahti“, wo auch unsere rustikale Hütte zur heutigen Übernachtung liegt. Die relativ kurze Tagesetappe gibt ihnen Möglichkeit sich in Ruhe mit ihrem Schlitten und Hundeteam anzufreunden, sowohl sich mit den allabendlichen Camproutinen vertraut zu machen.Wasser holen, Hundefutter bereiten, Holz hacken...Die Abende sind schnell ausgefüllt!

Tag 3: Heute führt uns unser Trail nord-westwärts von Vieksalahti zu dem, über der Baumgrenze gelegenen, See Kamasjaure. Unser Weg führt uns erst durch ein kleineres Naturschutzgebiet, noch in den tiefer gelegenen, waldreichen Arealen. Nach einigen Kilometern entlang zweier lang gestreckten Seen, wird es deutlicher hügeliger, bis wir ca. 15 km vor Kamasjaure die Baumgrenze erreichen. Die Tagesetappe heute ist ca. 64km lang, und je nach Schnee-und Wetterverhältnissen kann der Tag recht lang und anstrengend werden. Übernachtet wird in einer kleinen Blockhütte, direkt am See gelegen.

Tag 4: Heute geht es von Kamasjaure ca. 35km über die Hochebenen zum Angelcamp Råstojaure am gleichnamigen See gelegen. Ein ziemlich weitläufiger See, welcher sich bis weit über die norwegische Grenze erstreckt. Zu dem Camp gehören mehrere Hütten in welchen wir übernachten werden.

Tag 5: Pältsafjäll ist Schwedens nördlichstes Gebirgsmassiv. Die Hütte dort, wurde im zweiten Weltkrieg von der norwegischen Widerstandsbewegung genutzt und liegt etwa 15km vom Dreiländereck „Treriksröset“ entfernt. Die Entfernung zwischen Rastojaure und Pältsa beträgt ca. 47km.

Tag 6: Die heutige Tagestour von Pältsa nach Treriksröset beträgt zwar nur ca. 32km, birgt aber einige steile, dadurch körperlich anstrengendere Anstiege und ebenso steile Abfahrten. Wir folgen, nach einem ca. 5km langen Anstieg, für einige Kilometer dem „Nordkalotten-Wanderweg“ um anschließend die Grenze zu Norwegen zu überqueren, bis wir das Dreiländereck erreichen. Anschliessen geht es dieselbe Strecke zurück nach Pältsa.

Tag 7: Heute geht es wieder heimwärts, Richtung Rastojaure. Übernachtung dort.

Tag 8: Zurück in die gemütliche Hütte bei Kamasjaure. Übernachtung dort.

Tag 9: Heute verlassen wir die Hochebenen wieder. Unser Weg führt entlang der norwegischen Grenze, bis hinab in das Tal des Torneträsks, einem großen, ca. 100km langen See.Auf der anderen Seite liegt das gleichnamige Dorf, wo unsere Tour endet.(Tagesetappe ca. 40km) Wir lassen uns und die Hunde dort abholen, und nach ca. einer Stunde Autofahrt erreichen wir wieder unsere Lodge in Kaupinnen.

Tag 10: Abreise, Ihr Guide bringt Sie wieder zum Flughafen oder Bahnhof in Kiruna zurück.

Dauer: 10 Tage / 9 Nächte / 8 Tage mit dem Hundeschlitten

Diese Tour führen wir von Ende März bis Ende April durch.

  • Alle benötigten Transfers
  • Zusätzliche Winterkleidung (Overall, Mütze, Fäustlinge, Winterstiefel)
  • Schlafsack
  • Vollverpflegung
  • 2 Übernachtungen in Gästehäusern
  • 7 Übernachtungen in unterschiedlichen Wildnishütten
  • Lange Unterwäsche
  • Warme Pullover
  • Mehrere paar warme Strümpfe
  • Fingerhandschuhe
  • Sonnenbrille und Sonnencreme
  • Ein Paar extra Schuhe, die man Abends in den Hütten tragen kann
  • Rucksack oder Reisetasche (Koffer passen nicht so gut in die Schlitten)
  • Halstuch oder Buff
  • Evtl. ein gutes Buch um Abends in den Hütten zu lesen
  • Falls vorhanden Stirnlampe und Innenschlafsack (können wir aber auch stellen)

Bitte denken Sie daran möglichst keine Baumwollkleidung mitzubringen, da diese nicht besonders gut wärmt wenn sie mal etwas feucht geworden ist. Vor allen Dingen keine Baumwollstrümpfe und keine lange Unterwäsche aus Baumwolle! Je größer der Anteil an Wolle, desto besser!

Unter "Preise und Termine" finden Sie unsere Preise und garantierten Abfahrten. Weitere Termine für Gruppen arrangieren wir auch auf Anfrage. Kontaktieren Sie uns diesbezüglich gerne!